Simulation

Zuverlässige und schlanke Prozesse planen und visualisieren


Simulieren heißt Probieren. Bei real existierenden Systemen wie bspw. Fertigungssystemen kann man aus Kosten und Zeitgründen nur sehr eingeschränkt „probieren“. Bei Systemen im Planungsstadium geht das erst recht nicht. Hier bietet die Simulation den Ausweg. Simulationsmodelle bilden beliebig komplexe Systeme realistisch ab und dienen als sichere Umgebung für Experimente. Die gewonnenen Erkenntnisse aus den Untersuchungen lassen sich anschließend auf die Planung und den Betrieb eines Realsystems übertragen. Dadurch können Anlagen kostenbewusst und prozesssicher ausgelegt und betrieben werden.

Haben Sie Fragen zur Simulation?

Emulation

Eine sichere Testumgebung für Ihre Steuerungssoftware


Bei der Emulation wird die reale Automatisierungssoftware bzw. Steuerung mit einem virtuellen Anlagenmodell - Simulationsmodell gekoppelt. Es entsteht ein digitaler Zwilling, der als Testumgebung für die virtuelle Inbetriebnahme Verwendung findet.

Im Vergleich zur „konventionellen“ Inbetriebnahme auf der Baustelle wird so eine wesentlich strukturiertere und planbarere Herangehensweise möglich.

Mit unserer Erfahrung aus zahlreichen Projekten bieten wir individuell auf Ihren Anwendungsfall abgestimmte Lösungen, mit der bereits frühzeitig mögliche Fehler und Schwachstellen in der Automatisierungssoftware identifiziert werden können.

Besonderen Wert legen wir auch darauf, dass unsere Emulationsmodelle stets offen gestaltet und flexibel erweiterbar sind. So können unsere Modelle über den gesamten Lifecycle der Anlage betrieben werden. Über die Objektorientierung können unsere Bausteine in Bibliotheken überführt werden, die es erlauben schnell und effizient Erweiterungen oder Neuplanungen umzusetzen.

Haben Sie Fragen zur Emulation?


Optimierung

Wertschöpfende Prozesse kontinuierlich verbessern


In Produktion und Logistik gibt es üblicherweise viele mögliche Kombinationen an Steuerungsparametern. Das macht es bei der Anwendung konventioneller Optimierungsmethoden schwer, objektive Optima schnell und sicher zu finden. Hinzu kommt, dass Ziele wie bspw. die Reduktion von Produktionszeit und die Minimierung des Ressourceneinsatzes konträr sind. Das schafft ein komplexes Umfeld, was durch Integration von Optimierung in der Simulation verstanden und optimiert werden kann. Mit Hilfe von unter anderem Machine Learning Verfahren, neuronalen Netzen und genetischen Algorithmen lassen sich bereits existierende Simulationsmodelle umrüsten oder neu erstellen. Damit können wir beliebig komplexe Problemstellungen zielführend lösen.

Haben Sie Fragen zur Optimierung?

Schulung

Simulation verstehen und anwenden können


Unsere große Erfahrung bei der Simulation von unterschiedlichen Produktions- und Logistiksystemen geben wir gerne in Form von Schulung und Coaching an Sie weiter. Neben Standard-Grundschulungen für Siemens Plant Simulation können wir auf ihre branchenabhängigen oder aufgabenspezifischen Anforderungen eingehen und das Training individuell für Sie und damit besonders effizient gestalten.

Haben Sie Fragen zu Schulungen?

Forschung

Zukunft gestalten durch gemeinsame Forschung


PPI pflegt einen regen Austausch mit Universitäten und Forschungseinrichtungen, dazu gehört insbesondere die regelmäßige Teilnahme an Forschungsvorhaben im Themenfeld Simulation und die Übernahme von Lehraufträgen.

Haben Sie Fragen zur Forschung?

ForBAU

2008 bis 2011


Mitarbeit am Verbundprojekt ForBAU (2008-2011) im Teilprojekt Bausim unter Federführung der TU München. Anwendung der Ablaufsimulation in der Bauplanung und Ausführung mit dem Ziel den gesamten Bauablauf vorab in einer virtuellen Projektplanung zu simulieren.

KARIS PRO

2013 bis 2016


Teilnahme am Verbundprojekt KARIS PRO zur Entwicklung und Simulation eines kleinskaligen autonomen FTF Systems in Logistik und Produktion. Projektkoordination durch KIT - IFL.

 

mikroKOMO

2017 bis 2019


Ziel des Forschungsvorhabens mikroKOMO unter dem Dach der Hahn-Schickard-Gesellschaft, Stuttgart, ist die Entwicklung von ineinandergreifenden neuen Softwarewerkzeugen für die Entwicklung, Auslegung und den späteren Betrieb von Mikromontageanlagen. PPI-Informatik hat dazu eine umfangreiche Bibliothek zur Simulation von Mikromontageprozessen und Anlagen entwickelt.

Atlas Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig

Deutschland ist im Weltmaßstab eine bedeutende Industrienation. Bei der Herstellung komplexer Industriegüter hat die Montage einen entscheidenden Anteil an der Wertschöpfung.

Vor diesem Hintergrund hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Jahr 2015 den Ideenwettbewerb "Kompetenz Montage - kollaborativ und wandlungsfähig" ausgerufen. Der Projektatlas “Kompetenz Montage” bereitet die Ergebnisse in einer neuartigen, anschaulichen Form auf. Stefan Pfaff, von PPI-Informatik, hat im Rahmen des mikroKOMO Projektes die Simulation modularer Mikromontageanlagen vor dem Hintergrund sich ändernder Marktanforderungen beleuchtet.

Vernetzung

  • Gründungsmitglied des Intralogistik Netzwerk Baden-Württemberg e.V.
  • Industrie Beirat am Studiengang Informationslogistik an der Hochschule Stuttgart
  • Mitglied Advisory Board für den Master Online Studiengang "Logistik Management in Stuttgart" Lehrauftrag an der Hochschule für Technik Stuttgart

Über uns

Ihr kompetenter Partner in Sachen Simulation und Optimierung


Wir sind eine 1996 gegründete Partnerschaftsgesellschaft, die mit über zwanzig Jahren Erfahrung Simulationsprojekte für eine Vielzahl von Kunden aus verschiedenen Branchen durchführt und unterstützt. Unser Team ist dafür aus unterschiedlichen Fachrichtungen von der Logistik, über die Informatik bis zur Mathematik zusammengesetzt, um die Probleme unserer Kunden ganzheitlich zu lösen.

 
 

Deutsch