Das Werkzeug Plant Simulation

Bei der Durchführung der Projekte verwenden wir ein hochentwickeltes und besonders effizientes Werkzeug der Firma Siemens, deren Partner wir sind. Plant Simulation (früher eM-Plant bzw. SIMPLE++) ist vollständig objektorientiert, d.h. die graphische Benutzeroberfläche, die Systemarchitektur und die Implementierung entsprechen ohne Einschränkungen den Eigenschaften der Objektorientierung. Dem Anwender stehen so die Vorteile von Hierarchie, Vererbung, Polymorphismus, Wiederverwendung von Objekten usw. zur Verfügung.

Durch die vorhandenen Schnittstellen, die Offenheit und die Konfigurierbarkeit von Plant Simulation ist die Integration in andere Softwaresysteme ebenso leicht realisierbar wie der Online-Betrieb in Produktion und Logistik. Insbesondere für die Entwicklung von Online-Systemen bietet das Werkzeug eine besonders geeignete und produktive Entwicklungsumgebung, sowie leistungsfähige Schnittstellen für die Echtzeitkommunikation und die Datenbankanbindung.

Plant Simulation wird zur Unterstützung der Systemplanung, der Betriebsführung im Online-Betrieb und auch als Simulationsmodul in anderen Standardsoftwareprodukten wie z.B. SAP R/3 verwendet. Bei der Systemplanung werden mit Hilfe von Plant Simulation die Anordnung, die Auslegung und die Abläufe von Systemen nachgebildet, dynamisch überprüft und sukzessive optimiert. Bei der Betriebsführung dienen Plant Simulation Modelle als Online-System für die simulationsgestützte (Fein-)Planung, Steuerung und Überwachung (Monitoring) der Produktion. Die einfache Einbindung spezieller Optimierungsalgorithmen in die Plant Simulation Modelle erlaubt hierbei auch die Unterstützung der Fertigung bei der effizienten Reaktion auf Störungen der Fertigungsabläufe.

Für weitere Informationen zu Plant Simulation besuchen sie die Homepage des Herstellers Siemens.