Beispiele solcher Optimierungen

Besonders nützlich ist die Integration von speziellen Optimierungsmethoden in Modelle von Logistik- oder Produktionsprozessen. Wenn diese Modelle hinreichend detailliert erstellt werden, können damit auch sehr komplexe Optimierungsaufgaben gelöst werden. Von besonderem Interesse ist dabei in der Praxis die Ermittlung von Optima bei sich ständig ändernden Randbedingungen. 


  • Planung optimaler Auftragsreihenfolgen unter dynamisch veränderlichen Randbedingungen (Auslastung, Termine, Störungen bezüglich Personal, Kapazitäten der Maschinen und Anlagen, Material etc.)

  • Optimierung von Folgen von Montageaufträgen unter Beachtung von Randbedingungen wie der Liefertermine von Kaufteilen, der Tourenplanung etc.

 

  • Optimierung der Qualität der Produkte in komplexen Fertigungsprozessen mit Hilfe einer KNN-basierten Prognose der relevanten Qualitätsmerkmale

 

  • Optimierung der Wartung, Instandhaltung etc. auf Basis der Prognose der Verfügbarkeit und Standfestigkeit von Werkzeugen

 

  • Optimierung von Dispositions- und Bestellstrategien auf Basis von differenzierten Prognosen von Bedarfsverläufen